SIPRI berichtete über die Waffenproduktion in China

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 21:57, 30. Jan. 2020 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Stockholm (Deutschland), 30.01.2020 – Wie die Medien berichteten, veröffentlichte das internationale Friedensforschungsinstitut SIPRI am Montag (27.01.2020) eine Studie, die auch genauere Informationen über chinesische Waffenproduzenten liefert. Das Institut hatte China in früheren Berichten nicht mit einbezogen. Grund dafür war der Mangel an Informationen für eine aussagekräftige Darlegung.

In der Studie hatte das Institut Daten aus den Jahren 2015 bis 2017 ausgewertet, dabei entnehmen sie Daten über die Produktion von militärischen Gütern. Laut den Ergebnissen liegt China mit den von vier Konzernen bekannten Daten auf dem zweiten Platz weltweit. China ist somit ein Platz hinter den Vereinigten Staaten und produziert schließlich mehr Güter als Russland.

Die von China selbst produzierten Güter werden dort zu 80 Prozent von dem chinesischen Militär selbst gekauft. Damit will Peking bei der Herstellung von Waffen und Technologien für das Militär unabhängig sein.


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen


Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]