Russland beendet Gas-Lieferstopp in die Ukraine

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 14:52, 10. Dez. 2014 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Symbolbild

Moskau (Russland), 10.12.2014 – Der russische Staatskonzern Gazprom liefert wieder Gas in das Nachbarland Ukraine. Gazprom-Sprecher Sergej Kuprijanow bestätigte dies gestern mit den Worten: „Wir haben zu liefern begonnen.“ Diese Meldung wurde ebenfalls von ukrainischer Seite aus bestätigt. Der langwierige Gasstreit zwischen der Ukraine und Russland scheint damit vorläufig ein Ende zu finden. Russland hatte mit einem Lieferstopp auf unbezahlte Rechnungen reagiert.

Unter Vermittlung des damaligen EU-Energiekommissars Günther Oettinger konnte ein „Winterpaket“ zwischen den beiden Staaten verhandelt werden. Dieser Vertrag regelt, dass die Ukraine bis März einen Preis von rund 370 Mio. US-Dollar pro Milliarde Kubikmeter Erdgas an Gazprom zahlt, um die Versorgung der Ukraine sicherzustellen.


Wikinews commentary.svg     Kommentar abgeben


Quellen[Bearbeiten]