Russland: Verfassungsgericht nach St. Petersburg verlegt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 13:46, 25. Dez. 2007 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Moskau (Russland), 25.12.2007 – Der russische Präsident Wladimir Putin hat am Sonntag per Erlass die Verlegung des russischen Verfassungsgerichts von Moskau nach St. Petersburg angeordnet. Die Verlegung soll am 21. Mai 2008 abgeschlossen sein. Putin begründete die Verlegung damit, dass St. Petersburg oftmals als „zweite Hauptstadt“ bezeichnet werde, dort jedoch noch keine staatlichen Funktionen auf Hauptstadtebene seien.

Quellen