Russland: Ministerpräsident Putin will 2012 neuer Präsidentschaftskandidat werden

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 20:43, 24. Sep. 2011 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Dmitri Medwedew auf dem Parteitag der Partei Geeintes Russland am 24.09.2011

Moskau (Russland), 24.09.2011 – Russlands Ministerpräsident Wladimir Putin hat angekündigt, bei den nächsten Präsidentschaftswahlen in Russland im März 2012 als Kandidat antreten zu wollen. Er wurde vom russischen Präsidenten Dmitri Medwedew heute auf dem Parteitag der Regierungspartei Geeintes Russland dafür vorgeschlagen.

Nach einer „Zwangspause“ von vier Jahren könnte damit der ehemalige russische Präsident wieder in das Amt zurückkehren. Nach zwei gewonnenen Wahlen mit einer Amtszeit von je vier Jahren war es Putin im Jahr 2008 aufgrund der Verfassung nicht mehr möglich, noch ein drittes Mal in Folge zur Wahl zum Präsidenten anzutreten. Putin kündigte im Falle seiner Wahl ein umfangreiches Konjunkturprogramm an.

Der jetzige Ministerpräsident Putin schlug dem Parteitag vor, Medwedew zum Spitzenkandidaten der Partei Geeintes Russland bei den Parlamentswahlen am 4. Dezember 2011 zu machen. Als Regierungschef käme unter anderem als Aufgabe auf ihn zu, künftig innenpolitische Reformen voranzutreiben.

Themenverwandte Artikel

Quellen