Raumkapsel „Sojus TMA-7“ koppelt an Raumstation an

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Moskau (Russland), 03.10.2005 – Die Raumkapsel „Sojus TMA-7“ hat am frühen Montagvormittag um 07:27 Uhr MESZ an der Internationalen Raumstation ISS angedockt. Das Manöver wurde über Zentralasien selbstständig vom Autopiloten durchgeführt. Vor zwei Tagen war das Raumschiff mit drei Astronauten an Bord vom russischen Kosmodrom in Baikonyr gestartet (Wikinews berichtete).

Als nächstes werden der US-Amerikaner William McArthur, der als Kommandant für die neue Besatzung „ISS Expedition 12“ vorgesehen ist, und der Russe Waleri Iwanowitsch Tokarew als Bordingenieur in die Station umsteigen. Sie sollen bis zum März 2006 auf der ISS arbeiten. Der dritte Astronaut (und nur vorübergehender Gast auf der ISS) ist der Weltraumtourist Gregory Olsen, der für seinen Flug etwa 20 Millionen US-Dollar bezahlte.

Themenverwandte Artikel

Quellen