Raketenstart Irans – eine Ente?

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 17:34, 27. Feb. 2007 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Teheran (Iran), 27.02.2007 – Der angebliche Start einer Weltraumrakete durch den Iran am Sonntag war möglicherweise nur ein „Täuschungsmanöver“, wie russische Medien berichteten. Kurz vor einer Sitzung der fünf Veto-Mächte des UN-Sicherheitsrats und Deutschlands über das weitere Vorgehen gegen den Iran wegen dessen Weigerung, sein Programm zur Urananreicherung aufzugeben, hatte der Iran den Start einer Weltraumrakete bekannt gegeben. Wie der stellvertretende Leiter des iranischen Weltraum-Forschungszentrums, Ali Akbar Golru, auf der Homepage des staatlichen iranischen Fernsehens jetzt zugab, handelte es sich bei dem Flugkörper lediglich „um eine Rakete für wissenschaftliche Zwecke“, die nur eine Flughöhe von 150 Kilometern erreichen könne. Sie sei an einem Fallschirm zur Erde zurückgekehrt.

Angaben der russischen Presseagentur RIA Novosti zufolge hat die russische Zeitung „Kommersant“ berichtet, es habe wahrscheinlich überhaupt keinen Raketenstart durch den Iran gegeben. Die russische Funkmessstation Darjal-U in Gabala (Aserbaidschan) habe keinerlei Raketenstarts im Iran registriert. Auch im Weltraum seien keine neuen Flugobjekte geortet worden, berichtete die Zeitung unter Berufung auf das russische Verteidigungsministerium.

Themenverwandte Artikel

Quellen