Polizei evakuiert Innenstadt von Birmingham

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Birmingham (Vereinigtes Königreich), 09.07.2005 – Zwei Tage nach den Terroranschlägen in der Londoner Innenstadt ist eine Terrordrohung für Birmingham eingegangen. Die Polizei hatte zunächst nur die Innenstadt für den Autoverkehr gesperrt, dann wurde jedoch die Evakuierung eines Vergnügungsviertels angeordnet.

Nachdem etwa 30.000 Menschen das Viertel verlassen hatten, brachte die Polizei einen verdächtigen Gegenstand in einem Bus kontrolliert zur Explosion. Ob ein Sprengsatz gefunden wurde, ist noch unklar.

Die Polizei in Birmingham ist besonders aufmerksam, denn die zirka 200 Kilometer nordwestlich von London liegende Großstadt Birmingham war schon in den 1970-er Jahren immer wieder Schauplatz von Anschlägen seitens der IRA. Im November 1974 kamen allein bei zwei Anschlägen auf Kneipen in der Stadt 21 Menschen ums Leben.

Themenverwandte Artikel

Quellen