Physiknobelpreis für Pioniere der Quarksforschung

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.
Die Zeremonie fand im Konzerthaus Stockholm statt

Stockholm (Schweden), 10.12.2004 – Für ihre Pionierarbeit in der Erforschung der Quarks, der kleinsten Teile der Materie, erhielten die Amerikaner David Gross, David Politzer und Frank Wilczek heute in Stockholm den Nobelpreis für Physik.

Gross und Politzer erforschten die so genannte „asymptotische Freiheit“ der Elementarteilchen. Diese Freiheit entsteht bei Annäherung der Teilchen aneinander, wobei die Kernkraft zunehmend abnimmt.

Themenverwandte Artikel

Quellen