Philippinen: Eruption des Bulusan

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 18:19, 31. Jul. 2007 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Bulusan im Frühjahr 2007

Manila (Philippinen), 31.07.2007 – Der seit langem rumorende Vulkan Mount Bulusan im Osten der Philippinen ist am heutigen Morgen ausgebrochen. Die von starker Lärmentwicklung und einem heftigen Erdstoß begleitete Eruption stieß Vulkanasche mindestens fünf Kilometer hoch in die Atmosphäre. Die Wolke war noch aus 50 Kilometer Entfernung zu sehen.

Bislang wurden keine Schäden bekannt, zum Schutz der Bevölkerung wurde eine Sicherheitszone von vier Kilometern rund um den Gipfel des Stratovulkans eingerichtet. Die Behörden fürchten, dass infolge starker Regenfälle nun Bewohner der Region um den Vulkan durch Schlammmassen gefährdet werden könnten. Der Katastrophenschutz wurde in Alarmbereitschaft versetzt, Evakuierungsmaßnahmen jedoch noch nicht eingeleitet.

Der äußerst aktive Vulkan war zuletzt 1994 und 1995 ausgebrochen und seit etwa einem Jahr wieder aktiv.

Themenverwandte Artikel

Quellen