Paris: Schießerei auf Boulevard Champs-Elysées – Tote und Verletzte

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 11:36, 29. Apr. 2017 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Der Boulevard Champs-Elysées (Archivbild)

Paris (Frankreich), 29.04.2017 – Am Abend des Donnerstags (20. April 2017) wurden in Paris bei einem Terroranschlag ein Polizist getötet, ein weiterer schwer verletzt. Der Attentäter, der von der Polizei erschossen wurde, fuhr mit seinem Wagen neben einen Polizeimannschaftsbus, stieg aus und schoss mit einer automatischen Waffe. Auch eine deutsche Touristin wurde am Knie durch eine Kugel verletzt. Auf der Flucht wurde er durch eine Polizeikugel getötet. Der Tatort um die Metrostation Franklin D. Roosevelt wurde nach Augenzeugenberichten sofort abgesperrt.

Die Terrororganisation Islamischer Staat (IS) bekannte sich noch am selben Tag zu dem Anschlag. Der Täter konnte von der Polizei identifiziert werden. Es handelt sich um den 39-jährigen Franzosen. Er wurde bereits 2003 wegen versuchter Tötung von drei Polizisten angeklagt und zu 20 Jahren Haft verurteilt. In einer 2005 stattgefundenen Berufungsverhandlung wurde die Haftstrafe auf fünf Jahre verkürzt.


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen


Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Wikinews-logo.svg   Stockholm: Lastwagen fährt in Menschenmenge (09.04.2017)

Wikipedia-logo-v2.svg In Wikipedia gibt es den weiterführenden Artikel „Anschlag in Paris am 20. April 2017“.

Quellen[Bearbeiten]