Oktoberfest: Pärchen bestiehlt schlafende Italiener

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 13:07, 1. Okt. 2011 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

München (Deutschland), 01.10.2011 – Am Donnerstagabend, dem 29. September 2011, wurde auf dem Oktoberfest ein deutsches Pärchen beobachtet: Der 45-jährige Mann und die 22-jährige Frau näherten sich einem italienischen Pärchen, das sich vom anstrengenden Wiesenbesuch in einer Grünanlage beim Oktoberfest schlafen gelegt hatte. Die Frau entwendete den Schlafenden die Handtasche und gab sie sofort ihrem Mittäter. Als dieser die Tasche durchsuchte, schlugen die Beamten der Wiesenwache zu; die Deutschen wurden festgenommen.

Ein Ermittlungsrichter ordnete wegen Wiederholungsgefahr Untersuchungshaft gegen die Diebe an. Der feste Wohnsitz verhalf ihnen nicht zur Freiheit bis zur Verhandlung.

Man-glaub-es-kaum-Hügel am Oktoberfest
Betrunkener schläft seinen Rausch aus

Ein Hügel unterhalb der Theresienhöhe hat über die Jahre immer wieder Aufmerksamkeit erregt. Seltsame Geschichten ereignen sich dort jedes Jahr während der Oktoberfestzeit. Viele Betrunkene schlafen ihren Alkoholrausch am Hügel aus. Dazwischen urinieren Männer und auch Frauen. So mancher gibt das wieder von sich, von dem er zuvor zu viel genossen hat. Die Beamten der Wiesenwache kennen viele unglaubliche Geschichten dieses Platzes, so hat er den Namen „Man-glaubt-es-kaum-Hügel“ erhalten.

Themenverwandte Artikel

Quellen

Originäre Berichterstattung
Plume ombre.png
Dieser Artikel enthält Journalismus aus erster Hand. Details befinden sich auf der Diskussionsseite.