O'zapft is: Das 178. Oktoberfest öffnete heute seine Pforten

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 16:05, 17. Sep. 2011 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Wiesenbesucherin im Kettenkarussel (Archivbild)

München (Deutschland), 17.09.2011 – Der Oberbürgermeister Christian Ude hat heute traditionell mit den Worten „O'zapft is, auf eine friedliche Wiesn“ das 178. Münchner Oktoberfest eröffnet. Im Festzelt Schottenhamel hat er den Zapfhahn zwei Sekunden vor 12 Uhr in das erste Fass getrieben. Zum fünften Mal gelang es ihm, dies mit zwei Schlägen zu bewerkstelligen.

Zum zweiten Mal findet auf der Theresienwiese als besondere Attraktion die „Oide Wiesn“ statt. Damit gibt es zwei Bierzelte mehr und damit 16 Biertempel. Der Auf- und Abbau einer großen Bierhalle kostet 1,5 Millionen Euro. Trotzdem werden die Wirte auch dieses Jahr voraussichtlich gut verdienen.

Wie jedes Jahr fand am ersten Wiesensamstag der Einzug der Festwirte statt. Angeführt vom Münchner Kindl und dem Wirt des Schottenhamel. Die Prachtgespanne der Brauereien beeindruckten die zahlreichen Zuschauer. Die Spatenbrauerei ist dabei die einzige, die noch eigene Kaltblutpferde besitzt, die bis in die achtziger Jahre noch Bier in München ausgefahren haben. Erstmals zogen die beiden Wirte der „Oiden Wiesn“ mit den anderen 14 auf das Festgelände ein. Moderne Trachten und Traditionelle Dirndl waren zu sehen.

Selbst der Wettergott scheint vom Festbeginn beeindruckt zu sein. Während es am Vormittag noch regnete, schickt die Sonne Mittags ihre kräftigen Strahlen nach München. Christian Ude hatte vom Auftritt der Sonne in der Nacht zum Samstag geträumt. Dies erzählte er unmittelbar vor den Schlägen auf den Zapfhahn. Horst Seehofer beobachtete Christian Ude genau, als dieser ans Werk ging um das erste Fass anzustechen. Was bisher immer geheim gehalten wurde, der Oberbürgermeister übt jedes Jahr das Anzapfen des Fasses. Die erste Maß wurde vom Bürgermeister wie jedes Jahr dem Ministerpräsidenten gereicht. Seehofer hatte Ude Glück zum Anzapfen gewünscht und betonte: „Die Wiesn ist eine politikfreie Zone“.

Zwölf Böllerschüsse trugen die Nachricht der Eröffnung über die Theresienwiese.

Bilder[Bearbeiten]

Commons-logo.svg Wikimedia Commons: Weitere Bilder, Videos oder Audiodateien zum Thema „Oktoberfest 2011“.

Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Originäre Berichterstattung
Plume ombre.png
Dieser Artikel enthält Journalismus aus erster Hand. Details befinden sich auf der Diskussionsseite.