Notlandung in Zürich-Kloten

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Paris (Frankreich) / Zürich (Schweiz) / Wien (Österreich) / Rom (Italien), 08.06.2005 – Heute Nachmittag um 14:22 Uhr musste eine Boeing 737-500 der Air France auf dem Flughafen Zürich-Kloten notlanden.

Die mit 106 Passagieren besetzte Maschine befand sich auf dem Flug von Paris Charles de Gaulle nach Wien. Eine beschädigte Cockpitscheibe zwang die Piloten aus Sicherheitsgründen zum Abbruch des Fluges. Die Luffahrtbehörden haben die Maschine nach Zürich-Kloten umgeleitet. Dort konnte das Flugzeug sicher landen.

Die Zürcher Flughafenbetreiberin Unique buchte die Passagiere um und transportierte sie mit anderen Flügen nach Wien weiter. Eine Gefahr hat nach Angaben für die Reisenden nicht bestanden.

Themenverwandte Artikel

Quellen