Notlandung einer Boeing 767 in Zürich

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 17:57, 29. Dez. 2005 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Zürich (Schweiz), 29.12.2005 – Rund 19 Minuten nach dem Start musste gestern Morgen eine Boeing 767 in Zürich notlanden. Gestartet war die Maschine der US-Fluggesellschaft Delta Air Lines mit 158 Passagieren und elf Besatzungsmitgliedern an Bord um 10:00 Uhr auf dem Flughafen Zürich. Ihr Ziel war der Flughafen Atlanta in den USA.

Unmittelbar nach dem Start bemerkte der Pilot Probleme mit einem Triebwerk. Er entschloss sich zur Umkehr. Die Flughafenfeuerwehr erwartete die Maschine auf dem Rollfeld. Das Flugzeug landete um 10:19 Uhr in Zürich. Es setzte problemlos auf der Landebahn auf, allerdings erhitzten sich die Bremsen durch das starke Abbremsen ungewöhnlich stark. Die Feuerwehr musste eingreifen und die Bremsen abkühlen. Da alle verfügbaren Feuerwehrkräfte durch die Notlandung gebunden waren, musste der sonstige Flugverkehr eingestellt werden.

Die Flugzeuginsassen konnten die Boeing über die Treppen verlassen. Sie wurden mit Bussen zum Flughafengebäude transportiert. Es gab keine Verletzten.

Um 10:44 Uhr wurde der Flughafen für den normalen Flugverkehr wieder geöffnet. Ermittlungen zur Klärung des technischen Defekts wurden eingeleitet.

Themenverwandte Artikel

Quellen