Norwegen: Über 80 Prozent der Neuwagen im März sind elektrifiziert

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 20:16, 30. Apr. 2020 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Meistverkaufter PKW in Norwegen, der Audi E-Tron

Oslo (Norwegen), 30.04.2020 – Im März 2020 hatten 82,2 Prozent der in Norwegen neuzugelassenen PKW einen elektrischen oder elektrifizierten Motor. Dazu zählen reine Elektroautos, Wasserstofffahrzeuge, PKW mit Plug-in-Hybrid-Motor, bei welchen der Akku an der Ladesäule aufgeladen wird und rein elektrische Fahrt möglich ist, sowie normale Hybride, welche den konventionellen Antrieb unterstützen. Insgesamt wurden 12.451 neue Fahrzeuge (mit elektrischem und konventionellen Antrieb) zugelassen, dies ist allerdings ein deutliches Minus von rund einem Drittel gegenüber dem Vorjahresmonat. Der Grund dafür liegt, wie auf vielen Märkten weltweit, an den Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie.

Unabhängig von der Antriebsart wurde, auf dem norwegischen Markt im März 2020, besonders hart die US-Marke Tesla getroffen, mit einem Minus von 80 Prozent. Vergleichbar schlechte Daten mussten sonst nur Alfa Romeo, Fiat und Honda melden, wobei diese nur sehr geringe Marktanteile haben. Währenddessen erzielten im gleichen Zeitraum die zum Volkswagen-Konzern gehörenden Marken Audi, Porsche und Seat große Zugewinne, welche sich mehr als verdoppeln konnten, sowie die Premiummarke des PSA-Konzerns (Peugeot, Opel), DS Automobiles mit einem Plus von 700 Prozent.

In Norwegen verteilten sich die gesamten Verkäufe im März zu 55,9 Prozent auf reine Elektroautos, 19,2 Prozent auf Plug-in-Hybride, 7,1 Prozent Hybride sowie gerade noch 10 Prozent Benziner und 7,7 Prozent Diesel.

Die Top Zehn der meistverkauften Modelle aller Antriebsstränge setzt sich wie folgt absteigend zusammen aus dem Audi E-Tron, Tesla Model 3, VW Golf, Hyundai Kona, Nissan Leaf, Mitsubishi Outlander, BMW i3, Peugeot 208, Renault Zoe und VW Up!.


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen


Quellen[Bearbeiten]