Neuer Fall von Vogelgrippe in Rumänien

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 17:17, 10 November 2005 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Bukarest (Rumänien), 28.10.2005 – Rumänien hat einen weiteren Fall von Vogelgrippe bestätigt. Wie das rumänische Verwaltungsministerum heute unter Berufung auf die Testergebnisse des europäischen Referenzlabors in Weybridge, Großbritannien, mitteilte, starb ein in der letzen Woche an der Grenze zu Moldawien gefundener Fischreiher definitiv an den Wirkungen des gefährlichen Virus H5N1.

Nachdem das Virus bereits im Donaudelta aufgetreten war, ist dies nun der zweite Fall von Vogelgrippe in Rumänien. Weitere Fälle von betroffenen Tieren in Europa sind bereits aus Kroatien, der Türkei und Russland bekannt.

Das bereits seit 2003 in Asien grassierende Vogelgrippevirus H5N1 hat nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO bereits 62 Menschen das Leben gekostet.

Themenverwandte Artikel

Quellen