Mindestens 18 Tote bei Bombenanschlag im Libanon

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 21:03, 13. Aug. 2008 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Lagekarte des Libanon

Tripoli (Libanon), 13.08.2008 – Bei einem Bombenanschlag in der Hafenstadt Tripoli im nördlichen Libanon wurden 18 Menschen getötet, davon mindestens sieben Angehörige der libanesischen Armee. 40 Personen wurden bei dem Attentat verletzt. Ein am Straßenrand deponierte Sprengsatz explodierte, als im Berufsverkehr ein Omnibus vorüber fuhr. Es wird angenommen, dass die Explosion ferngezündet war.

Der Anschlag erfolgte nur Stunden vor dem ersten Staatsbesuch eines libanesischen Präsidenten in Syrien seit drei Jahren. Manche libanesischen Politiker und westliche Regierungen machen den syrischen Geheimdienst für das Attentat auf den früheren Ministerpräsidenten Rafik al-Hariri verantwortlich.

In Tripoli war es in den letzten Wochen immer wieder zu Feuergefechten zwischen Sunniten und Schiiten gekommen. Bei diesen blutigen Zusammenstößen hatte es Dutzende von Toten und Verletzten gegeben. Das nahegelegene palästinensische Flüchtlingslager Nahr al Bared stand 2007 im Interesse der Weltöffentlichkeit, als eine al-Qauida nahestehende Gruppierung sich mit der libanesischen Armee einen wochenlangen Schlagabtausch lieferte.

Quellen