Michael Schumacher nicht stolz auf Sieg in den USA

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Indianapolis (USA), 22.06.2005 - Nachdem Michael Schumacher zum ersten Mal in der Formel 1 Saison 2005 ein Rennen gewinnen konnte, war er nicht sehr stolz auf den Erfolg, weil er seiner Meinung nach immer noch keine sehr gute Zeit gefahren war. Nur sechs Teams waren an den Start gegangen.

Nachdem sein Bruder Ralf Schumacher am Freitag, dem 17.06.2005, beim Training zum Formel-1-Rennen in Indianapolis erneut mit 300 km/h gegen eine Betonwand gefahren war, parkten alle Teams mit Bereifung durch Michelin ihre Wagen.

Themenverwandte Artikel

Quellen