Meinungen:Jürgen Vietor gibt Bundesverdienstkreuz zurück

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wikinews commentary.svg

Diese Kommentarseite bezieht sich auf den Artikel
Jürgen Vietor gibt Bundesverdienstkreuz zurück

 Kommentar hinzufügen 

Bitte beachte unsere Regeln für Kommentare:

  • Bitte signiere deinen Beitrag am Ende immer mit 2 Bindestrichen und vier Tilden --~~~~ oder klicke auf das Füllersymbol
  • Der Kommentar muss sich auf das Artikelthema beziehen
  • Der Kommentar darf Wikinews nicht als Werbeplattform, Veranstaltungskalender oder Medium für den Aufruf zu Demonstrationen missbrauchen
  • Der Kommentar darf nicht gegen die Regel „Keine persönlichen Angriffe“ verstoßen
  • Der Kommentar darf nicht gegen geltendes Recht verstoßen

Bei Missachtung dieser Regeln können Konsequenzen drohen.

Kommentar von Franz: „Respekt ist angesagt“[Bearbeiten]

„Unverständnis über die Justiz“, so lautete die Begründung für die Rückgabe des Bundesverdienstkreuzes eines Mannes, der die schlimmen Vorgänge rund um den RAF-Terror noch persönlich mitbekommen hat. Die Nachgeborenen, die diese Zeit nicht mehr erlebt haben, müssen und sollten diese Entscheidung respektieren. Wer wenn nicht Vietor könnte beurteilen, was Terror eigentlich heißt. Ohne jede Rücksicht auf Menschenleben und die Folgen für die Angehörigen wollten die Fanatiker Deutschland zur Veränderung bomben. Ein schweres Verbrechen, für das Klar schließlich verurteilt wurde. Der Staat, der die Urteile sprach, hat Vietor auch das Bundesverdienstkreuz überreicht. Und dieser Staat war es auch, der Klar nun im Januar wieder auf freien Fuß setzt. Jeder Außenstehende kann sich vorstellen, dass das für Vietor ein unerträglicher Vorgang ist. Hier zeigt sich einmal mehr, dass ein Staat bei menschenverachtendem Terror an seine Grenzen kommt. Wie soll er mit Menschen umgehen, die so gehandelt haben? Es ist ein Dilemma: Führt er die Todesstrafe ein, stellt er sich moralisch auf eine Stufe mit den Verbrechern. Lässt er sie im Gefängnis, macht Vollzug eigentlich keinen Sinn, soll doch der Häftling wieder in die Gesellschaft integriert werden. Lässt er sie frei, ist das eine Brüskierung für alle Opfer. Nein, man muss diese Nachricht so nehmen wie sie ist. Die Rückgabe ist bedauerlich aber hoch verständlich. Ein Held des Alltags wie Vietor ist doch wieder zum Opfer geworden durch den menschenverachtenden Terror von Fanatikern. Das ist die zweite große Schuld von Klar und seinen Kumpanen --Franz 14:17, 26. Nov. 2008 (CET)