Massenpanik mit mehreren hundert Toten in Bagdad

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 18:09, 31. Aug 2005 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.
Al-Aaimmah bridge area.PNG

Bagdad (Irak), 31.08.2005 – Bei einer Massenpanik auf einer Brücke in Bagdad sind nach Angaben der Sicherheitsbehörden 647 Menschen ums Leben gekommen und weitere 301 Menschen verletzt worden. Sie stürzten von der „Aimma-Brücke“ in den Tigris und ertranken oder wurden zu Tode getrampelt.

Die Pilger waren zum Mausoleum des Imam Mussa el Kasim unterwegs, um dort des Todestags des Geistlichen zu gedenken. Sie hatten jedoch Angst bekommen, als sich ein Gerücht herumsprach, dass sich zwei Selbstmordattentäter in der Menschenmenge in die Luft sprengen würden.

Bereits im Vorfeld hatten Unbekannte mehrere Mörsergranaten auf die Menschenmenge gefeuert, die sich an einem Schrein versammelt hatte. Dabei sind mindestens sieben Menschen getötet und 37 weitere verletzt worden.

Außerdem starben eine bisher unbekannte Zahl von Menschen, weil sie in der Umgebung des Schreins absichtlich vergiftete Lebensmittel zu sich genommen hatten, wie die Sicherheitsbehörden mitteilten.

Quellen