Massenpanik im indischen Nothilfezentrum

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Chennai (Indien), 19.12.2005 – Bei einer Massenpanik in einem Nothilfezentrum im südindischen Chennai kamen am Sonntagmorgen mindestens 43 Menschen ums Leben, die meisten davon Frauen. Das berichtete der Polizeisprecher C. Sylendra Babu aus dem Unionsstaat Tamil Nadu. 30 weitere Menschen erlitten Verletzungen.

Etwa 3.000 Menschen standen an einem Gebäude an, um Lebensmittelmarken zu bekommen, als starker Regen ausbrach. Die Menschen drängten daraufhin in das Gebäude und erdrückten diejenigen, die am Eingang des Gebäudes warteten.

Chief Minister des indischen Bundesstaates Tamil Nadu, J. Jayalalithaa, sprach mit einigen Überlebenden, die hofften ein paar der knappen Lebensmittelmarken zu erhalten, die ab 7:00 Uhr morgens ausgegeben wurden, und ordnete eine Untersuchung des Vorfalles an. Angehörige der Opfer erhalten eine Ausgleichszahlung in Höhe von 100.000 Rs (etwa 1.350 Euro).

Quellen