München: Verkehrszeichendieb radelt der Polizei in die Arme

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 13:06, 25. Jun. 2017 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Zeichen 283 - Haltverbot, StVO 1970.svg

München (Deutschland), 25.06.2017 – Bereits am Dienstag in den frühen Morgenstunden fiel ein 22-jähriger Deutscher auf, als er an der Polizeiinspektion der Münchner Altstadt vorbeiradelte. Geschultert hatte er ein Haltverbot-Zeichen. Wegen seines vorangegangen Alkoholkonsums hatte er sich wohl verfahren und wendete, um wiederum Richtung der Polizeidienststelle zu fahren. Hier wurde er angehalten.

Schnell war klar, dass das Verkehrszeichen entwendet worden war. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,6 Promille, weshalb er von den Beamten zur Rechtsmedizin begleitet wurde, wo eine Blutentnahme stattfand. Das Fahrrad war ebenfalls nicht sein Eigentum, er hatte es entwendet. Nach dem Besitzer wird noch gesucht. Das Verkehrsschild ist bereits wieder dort wo es hin gehört. Der 22-Jährige wurde wegen Diebstahls und Trunkenheit im Verkehr angezeigt. Das Fahrrad ist sichergestellt und wartet bei der Polizei auf seinen Eigentümer.


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen


Quellen[Bearbeiten]