München: Drive In 2011 – ein Treffen für Autobegeisterte

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 22:12, 21. Mai 2011 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

München (Deutschland), 21.05.2011 – Am 15. Mai 2011 fand in München-Freiham eine Tuningveranstaltung für PS-Begeisterte statt. Auch einige Oldtimer und Rennfahrzeuge waren zu sehen. Zahlreiche Preise wurden in den Kategorien schönstes Auto, lautester Auspuff, Car-Hifi-Anlage und leistungsstärkster Motor vergeben.

Heiß begehrt waren die Pokale für die schönsten Umbauten und Gesamtkonzepte. Schnell hatte sich vor dem Bewertertisch eine lange Schlange gebildet; sie riss den ganzen Tag nicht ab. Ein Tuningbegeisterter, der selbst gern einzigartige Modelle schafft und eine Werkstatt im Münchner Süden betreibt, ließ sich die Veränderungen an den einzelnen Modellen erklären und nahm alle Einzelheiten in Augenschein, bevor er die Punkte für jedes Fahrzeug auf dem Bewertungsbogen notierte. Oft fuhr er dabei mit der Hand sanft über die Kanten von Motorhauben, um Unebenheiten zu erfühlen.

In den verschiedenen Klassen der Lautstärkenmessung der Musikanlagen wurden Spitzenwerte von über 150 dB gemessen. Airbrush und Glasgravur wurde angeboten. Ausgefallene Autoteile waren zu kaufen. In einem abgegrenzten Bereich entblätterten sich die beiden Pornostars Mia Magma und Krissi Kiss.

Die Münchner Verkehrspolizei führte im Umfeld der Veranstaltung Geschwindigkeits- und Fahrzeugkontrollen durch. Von 85 überprüften Fahrzeugen wurden 16 aus dem Verkehr gezogen, hauptsächlich BMW- und Golf-III-Modelle waren betroffen. Deren Umbauten wurden als nicht verkehrssicher eingestuft. Einigen Teilnehmern der Veranstaltung war anzusehen, dass sie froh waren, nicht selbst in eine der Kontrollen geraten zu sein. Den Haltern der sichergestellten Kraftfahrzeugen drohen Bußgelder, zudem kommen die Kosten der Sachverständigen auf sie zu, die zu jedem Umbau ein Gutachten im Auftrag der Polizei erstellen werden.

Themenverwandte Artikel

Quellen

Originäre Berichterstattung
Plume ombre.png
Dieser Artikel enthält Journalismus aus erster Hand. Details befinden sich auf der Diskussionsseite.