München: Alkoholisierter Mann schlägt sich nach Verkehrsunfall

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 20:47, 17. Jan. 2011 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

München (Deutschland), 17.01.2011 – In den frühen Morgenstunden des vergangenen Sonntags war ein stark alkoholisierter junger Mann mit seiner ebenfalls angetrunkenen 20-jährigen Begleiterin auf dem Weg nach Hause. Sie gerieten in einen Streit, in dessen Verlauf der 22-jährige Mann auf die Fahrbahn der Ingolstädter Straße lief. Zu diesem Zeitpunkt fuhr ein 18-jähriger Auszubildender mit seinem Opel stadtauswärts. Den dunkel gekleideten Fußgänger sah er zu spät und erfasste ihn mit dem Fahrzeug. Der Fußgänger prallte mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe und fiel danach auf die Fahrbahn. Als ihm seine Begleiterin zu Hilfe kommen wollte, schlug er dieser ins Gesicht. Danach begann der angefahrene Fußgänger damit, auch den Opelfahrer zu beleidigen und zu schlagen.

Unfallbedingt erlitt der Opelfahrer ein Schleudertrauma der Halswirbelsäule. Zu weiteren Verletzungen kam es trotz der Schläge des unfallbeteiligten Fußgängers nicht. Der rabiate junge Mann zog sich durch den Zusammenstoß mit dem Fahrzeug multiple Prellungen zu und musste ambulant im Krankenhaus versorgt werden. Er wurde wegen Körperverletzung angezeigt. Seine Begleiterin machte keine Verletzungen geltend. An dem beteiligten Personenwagen entstand ein Sachschaden in Höhe von 3.500 Euro.

Themenverwandte Artikel

Quellen