München: 91 Anhänger des TSV 1860 beim Fußballspiel der A-Jugend gegen den FC Bayern in Gewahrsam genommen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 21:18, 23. Mai 2011 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Fanblock TSV 1860 im Grünwalder Stadion (Archivbild)

München (Deutschland), 23.05.2011 – Vor dem Grünwalder Stadion trafen am Sonntagnachmittag gewaltbereite Anhänger der Fußballclubs FC Bayern und TSV 1860 aufeinander. Anlass war das A-Jugend-Derby der Mannschaften. Etwa 100 Mitglieder des Fanclubs „Cosa Nostra“ mussten durch die Polizei von ebenso vielen Mitgliedern des Bayernfanclubs „Schickeria“ getrennt werden. Als die Anhänger vom TSV 1860 über Hinterhöfe und Nebenstraßen die Polizeisperren umgehen wollten und mit Ausschreitungen gerechnet werden musste, wurden 91 Personen in Gewahrsam genommen. Nach dem Fußballspiel wurden sie wieder entlassen.

Schon vor der Gewahrsamnahme mussten die Beamten den Schlagstock einsetzen, um das Aufeinandertreffen der rivalisierenden Fans zu verhindern. Vereinzelt kam es zu körperlichen Auseinandersetzungen, der teilweise vermummten „Fans“.

Cosa Nostra und Schickeria werden zur Ultrabewegung unter den Fußball-Fan-Clubs gerechnet.

Der Nachwuchschef des TSV 1860 Jürgen Jung: „Das ist ein Wahnsinn, dass sowas bei einem Jugendspiel passiert“. Auch beim Hinspiel war es zu Krawallen unter den Fans gekommen.

Themenverwandte Artikel

Quellen