Lufthansa-Airbus musste in Dublin notlanden

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 00:30, 13. Nov. 2005 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Dublin (Großbritannien), 12.11.2005 – Ein Airbus A330 der Deutschen Lufthansa mit 215 Passagieren und 14 Besatzungsmitgliedern an Bord musste heute in Dublin notlanden. Die Maschine befand sich auf dem Flug von Chicago nach München. Dort sollte sie ursprünglich heute morgen um 08:20 Uhr landen.

Die Instrumente des Airbus meldeten einen Triebwerksschaden. Eines der vier Triebwerke verlor an Öldruck, woraufhin der Pilot sicherheitshalber in Dublin eine Notlandung ankündigte. Das defekte Triebwerk schaltete er ab.

Die Notlandung verlief mit drei funktionierenden Triebwerken problemlos, verletzt wurde dabei niemand. Die Passagiere wurden mit einer Ersatzmaschine nach München weiter transportiert.

Themenverwandte Artikel


Hinweis: Die Anzahl der Triebwerke ist in der Quelle falsch angegeben, siehe Diskussion.


Quellen