Linienflüge nach Antarktika

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 18:54, 19. Dez. 2007 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Die Antarktis

Sydney (Australien), 19.12.2007 – Am späten Abend des 9. Dezember 2007 ist erstmals ein Passagierflugzeug in der Antarktis gelandet. Der Airbus A319 startete am 9. Dezember gegen 19 Uhr abends von der tasmanischen Hauptstadt Hobart und kehrte am Morgen des 10. Dezember wieder zurück. Die Flüge, die möglicherweise in dieser Woche den Linienbetrieb aufnehmen sollen, werden wissenschaftlichem Personal vorbehalten sein. Es gibt keine Pläne für einen Tourismusverkehr. Bislang wurde die Antarktis nur von Militärflugzeugen angeflogen.

Die Forschungsstation Casey liegt etwa 70 Kilometer von der nach Sir Hubert Wilkins benannten Landebahn entfernt. Dort sollen Linienflüge den Forschern wochenlange Reisen über das Meer ersparen. Die Landebahn ist 2,5 Kilometer lang und 700 Meter breit. Das Rollfeld hat zwar keinen festen Standort, da es auf einem Gletscher liegt. Es verschiebt sich jedoch jährlich nur um zwölf Meter nach Südwesten.

Themenverwandte Artikel

Quellen