Levi Leipheimer gewinnt Königsetappe der Deutschland-Tour

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 22:16, 18. Aug 2005 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.
Archivbild: Jan Ullrich bei der Nacht von Hannover 2005

Sölden / Kufstein (Österreich), 18.08.2005 – Der US-Amerikaner Levi Leipheimer, der beim deutschen Radrennstall Gerolsteiner unter Vertrag ist, konnte die Königsetappe der Deutschland-Tour und die höchste Bergankunft im UCI-Rennkalender 2005 für sich entscheiden. Zweiter wurde Georg Totschnig, ebenfalls im Team Gerolsteiner.

Drei Kilometer vor dem Ziel konnten Totschnig und Leipheimer Jan Ullrich, dem dritten in der Ausreißergruppe, davonfahren und 50 Sekunden vor ihm ins Ziel einfahren.

Leipheimer übernimmt damit sowohl das Gelbe Trikot des Gesamtführenden als auch das gepunktete Trikot für den besten Kletterer. Gerolsteiner konnte auch in der Teamwertung die Führung übernehmen.

Ullrichs ehemaliger Co-Kapitän Alexander Winokurow vom Team T-Mobile gab das Rennen währenddessen auf.

Themenverwandte Artikel

Quellen