Lehrstellenlücke möglicherweise größer als erwartet

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 14:47, 31. Aug 2005 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Nürnberg / Berlin (Deutschland), 31.08.2005 – Kurz vor Beginn des Ausbildungsjahres Ende September meldet die Nürnberger Bundesagentur für Arbeit (BA) 144.700 unbesetzte Ausbildungsplätze. Das sind fast 14.000 mehr als 2004. Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hatte letzte Woche von einer Lücke von nur 30.000 Lehrstellen gesprochen und „jedem ausbildungswilligen und -fähigen Jugendlichen“ ein Angebot garantiert.

Damit scheint sich die Befürchtung der IG Metall zu bewahrheiten, dass dieses Jahr mehr als 100.000 Lehrstellen fehlen werden. Nach Angaben der BA suchten im August 195.300 Jugendliche einen Ausbildungsplatz, das entspricht einem Anstieg um acht Prozent gegenüber letztem Jahr. 50.700 Stellen seien unbesetzt gewesen, ein Prozent mehr als im Vorjahr.

Seit Oktober 2004 wurden mit 427.500 elf Prozent weniger Ausbildungsplätze gemeldet als im Vorjahreszeitraum. Laut BA betraf der Rückgang vorwiegend betriebliche Lehrstellen. Die Zahl der Bewerber sank gegenüber dem Vorjahr nur um 0,9 Prozent auf 704.500.

Themenverwandte Artikel

Quellen