Lebensspuren im Mars-Meteoriten wieder in der Diskussion

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 23:34, 26. Nov. 2009 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Pasadena (Vereinigte Staaten), 26.11.2009 – Die Entdeckung eines Mars-Meteoriten in der Antarktis ist mittlerweile 13 Jahre alt. Nun aber sind die Funde im Meteoriten ALH 84001 aus dem Jahr 1996 wieder im Gespräch. Damals hatte die NASA in einer groß angelegten Pressekonferenz verkündet, möglicherweise Leben auf dem Mars entdeckt zu haben. Das Gestein wurde nun mit einem weiterentwickelten Elektronenmikroskop untersucht. Die Ergebnisse sollen in der Novemberausgabe der angesehenen Zeitschrift „Geochimica et Cosmochimica Acta, the Journal of the Geochemical and Meteoritic Society“ veröffentlicht werden. Die Autoren sind Kathie Thomas-Keprta, Simon Clement, David McKay, Everett Gibson und Susan Wentworth, alle vom Johnson Space Center.

Was wurde nun entdeckt? Die untersuchten kleinen Kristalle zeigen eine starke Übereinstimmung mit Magnetitkristallen von der Erde. Diese Magnetitkristalle wiederum können von magnetischen Bakterien produziert werden. Aufgrund des Reinheitsgehaltes schließen die Wissenschaftler auf einen biologischen Ursprung.

Quellen