Längster Eisenbahntunnel Indiens eröffnet

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 13:41, 27. Jun. 2013 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Das Kashmir Railway Projekt

Banihal (Indien), 27.06.2013 – Indiens Ministerpräsident Manmohan Singh und Sonia Gandhi, die Präsidentin der indischen Kongresspartei, haben am 26. Juni den Pir-Panjal Tunnel im indischen Bundesstaat Jammu und Kashmir offiziell eröffnet. Der 11,215 km lange Tunnel ist Teil eines 17,7 km langen Teilstücks der Kashmir Railway, das Banihal in der Region Jammu mit Qazigund in der Region Kashmir verbindet. Der Tunnel unter dem Pir-Panjal Gebirgszug ist der längste Eisenbahntunnel Indiens und der drittlängste Asiens. Durch den Tunnel wird erstmals eine wetterunabhängige Verbindung Kashmirs mit dem Rest Indiens gewährleistet. Der Tunnel wurde mit australischer Tunneltechnik seit 2009 durch den Berg getrieben und verfügt über ein dem neusten Stand der Technik entsprechendes Luftüberwachungssystem und moderne Rettungssysteme.
Die Kashmir Railway verfügt damit jetzt über ein Strecke von 118 km, die von Banihal über Srinagar bis nach Barammulla im Norden des indisch verwalteten Kashmirs reicht. Für den Anschluss an das restliche indische Eisenbahnnetz durch die noch im Bau befindliche Verbindung von Banihal mit Udhampur in der Region Jammu ist trotz einer Bauzeit von inzwischen elf Jahren nicht vor dem Jahr 2017 zu rechnen, was Kritik an der großen Eröffnung des Tunnels hervorgebracht hat, da er verkehrstechnisch noch von sehr geringer Bedeutung ist.


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen / Kommentare ansehen


Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]