Länderspiel Deutschland–Niederlande abgesagt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 16:58, 21. Nov. 2015 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Hannover (Deutschland), 21.11.2015 – Etwa 90 Minuten vor dem geplanten Anstoß im Fußball-Freundschaftsländerspiel zwischen Deutschland und den Niederlanden hat Bundesinnenminister Thomas de Maizière in Absprache mit seinem niedersächsischen Amtskollegen Boris Pistorius die Absage des Spiels verfügt. Durch Lautsprecherdurchsagen wurden die Besucher des Spiels nach Hause geschickt.

In einer Pressekonferenz erläuterte de Maizière die Gründe für die Absage des Fußballspieles. Der CDU-Politiker blieb in seinen Erklärungen sehr vage. Es habe konkrete Hinweise auf einen bevorstehenden Anschlag gegeben. De Maizière bat um einen „Vertrauensvorschuss“. Er könne keine genauen Antworten geben, was Quelle und Ausmaß der Gefährung angehe, weil „diese Antworten die Bevölkerung verunsichern“ würden. Außerdem würden weitere Ausführungen möglicherweise dazu führen, dass die Hinweisgeber in Zukunft keine Hinweise mehr geben würden.

Nach der Absage des Spiels wurden im Umfeld des Stadions keine verdächtigen Gegenstände gefunden, und es kam nicht zu Festnahmen. Am späteren Abend des 17. November wurde allerdings der Hauptbahnhof der niedersächsischen Landeshauptstadt evakuiert und ein verdächtiges Paket durch Experten kontrolliert geöffnet.


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen


Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Portal:Terrorismus

Quellen[Bearbeiten]