Kunstraub im Ägyptischen Museum in Kairo: „Das waren die Wächter des Museums“

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 16:54, 30. Jan. 2011 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Haupteingang des Ägyptischen Museums in Kairo

Kairo (Ägypten), 30.01.2011 – In einem Presseinterview äußerte sich die ehemalige Museumsdirektorin des Ägyptischen Museums in Kairo, Wafaa el-Saddik, zu dem Überfall auf das Museum am vergangenen Freitag. Ihrer Aussage zufolge waren Wachleute des Museums an den Plünderungen und Zerstörungen aktiv beteiligt. Sie erklärte, viele Figuren seien auf den Boden geworfen und zerstört worden. Es sei sicher, dass pharaonische Schmuckstücke gestohlen wurden, erklärte el-Saddik weiter. Insgesamt sollen 13 Vitrinen mit Ausstellungsstücken zertrümmert worden sein.

Die Zerstörungen betrafen alle das erste Stockwerk; dort befinden sich auch die Schätze des Tutanchamun. Nur dank dem tatkräftigen Einsatz von Demonstranten auf dem At-Tahrir-Platz sei Schlimmeres verhütet worden. Den Demonstranten gelang es, einige der Plünderer festzunehmen. Sie bildeten anschließend eine Menschenkette zum Schutz des Museums. Später übernahm das Militär den Schutz des Gebäudes.

Das Motiv der Wachleute, die das eigene Museum plünderten, erklärte el-Saddik mit der schlechten Bezahlung der Wärter: „Ein Wachmann verdient etwa 250 ägyptische Pfund, das sind 35 Euro im Monat.“

Die ehemalige Museumsdirektorin erklärte weiter, nach ihrer Kenntnis sei das Museum in Memphis und seine Magazine am Sonntagmorgen komplett ausgeraubt worden.

Themenverwandte Artikel

Quellen