Kopfgeld auf dänische Karikaturisten ausgesetzt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Islamabad (Pakistan), 18.02.2006 – Ein führender muslimischer Geistlicher hat gestern ein Kopfgeld auf die dänischen Zeichner der Mohammed-Karikaturen ausgesetzt. Malana Yousaf Qureshi, der Vorsitzende der zentralen Mohabat-Khan-Moschee, setzte das Kopfgeld in Höhe von 1,5 Millionen Rupien (umgerechnet 25 000 Dollar (ca. 21 000 Euro)) und ein Auto auf die Zeichner aus. Dieses tat er laut seiner Aussage auf Wunsch von wohlhabenden Bürgern Peshawars, die ihm auch das Geld gegeben haben sollen. Außerdem kündigte die Goldschmiedevereinigung an, ebenfalls ein Kopfgeld auszusetzen, das eine Höhe von 1 Million Dollar (zirka 842.000 Euro) hat. Malana Yousaf Qureshi sagte zum Grund des Kopfgeldes, das werde die Menschen ermutigen, den Gotteslästerer zu töten.

In der Zwischenzeit hängten Demonstranten in Peshawar Puppen symbolisch an Laternenpfählen auf, die europäische Politiker darstellen sollen. Auch in anderen pakistanischen Städten kam es zu Ausschreitungen.

Quellen

  • Nachrichten.at: „Kopfgeld auf Karikaturisten ausgesetzt“ (18.02.2006) B stop.svg Quelle nicht mehr online verfügbar
  • Web.de: „Kopfgeld auf dänische Karikaturisten in Pakistan ausgesetzt“ (17.02.2006, 16:51 Uhr) B stop.svg Quelle nicht mehr online verfügbar
  • Mdr.de: „Kopfgeld auf Mohammed-Karikaturisten ausgesetzt“ (17.02.2006, 22:42 Uhr) B stop.svg Quelle nicht mehr online verfügbar
  • Gea.de: „Kopfgeld auf Karikaturisten“ (18.02.2006) B stop.svg Quelle nicht mehr online verfügbar
  • DiePresse.com: „Karikaturen-Krise: Kopfgeld auf Zeichner“ (18.02.2006) B stop.svg Quelle nicht mehr online verfügbar