Knochenmarkspendenaktion für Carolin in Bad Wörishofen beginnt im Juni

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 19:49, 14. Mai 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Kaufbeuren (Deutschland), 14.05.2006 – Am Sonntag, den 18. Juni 2006 findet eine Typisierung des Knochenmarks von eventuellen Spendern in Bad Wörishofen statt. Sie ist Teil der Aktion „Hilfe für Caro“, die zugunsten einer 18-jährigen Frau gestartet wurde, die vor kurzem an Leukämie erkrankt ist.

Die Typisierung möglichst vieler Menschen erhöht die Chance für Carolin und andere an Leukämie Erkrankte, einen geeigneten Knochenmarkspender zu finden. Dabei wird den Menschen eine Blutprobe abgenommen. Anschließend werden verschiedene Gewebemerkmale, so genannte HLA-Typen, untersucht, die bei den möglichen Spendern und dem Empfänger übereinstimmen sollten, um möglichst eine erfolgreiche Transplantation zu gewährleisten. Laut der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) ist die Stammzelltransplantation für viele Patienten die einzige Behandlungsmethode mit Aussicht auf Heilung.

Quellen