Kiel: Werft soll größte Segeljacht der Welt bauen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 19:13, 01. Mär. 2012 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Blick über die ehemalige HDW Gaarden

Kiel (Deutschland), 01.03.2012 – Es ist ein riesiger Auftrag für die Werft Abu Dhabi Mar Kiel (ADMK). Laut den „Kieler Nachrichten“ in einem Bericht vom heutigen Donnerstag soll die frühere HDW Gaarden die größte Segeljacht der Welt bauen. Dies sei ein geheimes Projekt, und offizielle Informationen gebe es bis jetzt noch keine. Doch wie die Zeitung berichtet, soll der Auftraggeber aus Russland kommen. Dabei soll es sich um den Milliardär Andrey Melnichenko handeln, der in Kiel auch schon sehr bekannt ist, da er sich zwischen 2006 und 2008 seine Megajacht „A“ bei der ehemaligen HDW Gaarden hat bauen lassen.

Informationen über die technischen Details sind rar. Das Luxusschiff solle zwischen 120 und 140 Meter lang werden, so vermelden es die „Kieler Nachrichten“. Die Jacht wird zwar in Kiel bei der ADMK gebaut, die Baupläne kommen jedoch von der Werft Nobiskrug in Rendsburg. Für die Werft ist es der erste Schiffbauauftrag, seitdem sie im letzten Jahr von der arabischen Werftengruppe Abu Dhabi Mar übernommen wurde.

Es wird vermutet, dass die Jacht den Namen „White Pearl“ tragen wird. Der Wert des Auftrags soll möglicherweise im hohen dreistelligen Millionenbereich liegen.

Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen / Kommentare ansehen


Quellen[Bearbeiten]