KarstadtQuelle will Aktienmehrheit bei Thomas Cook übernehmen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Düsseldorf (Deutschland), 07.08.2005 – Wie die Nachrichtenagentur Reuters aus „Unternehmenskreisen“ erfahren haben will, hat der Einzelhandelskonzern KarstadtQuelle Interesse an einer Übernahme des Touristikunternehmens Thomas Cook bekundet.

Der neue Vorstandschef Thomas Middelhoff sehe gute Perspektiven bei Thomas Cook. Zurzeit teilen sich die Lufthansa und KarstadtQuelle die Aktienanteile zu je fünfzig Prozent. Durch die Übernahme der Aktienmehrheit (möglicherweise sei sogar eine Komplettübernahme im Gespräch) würde sich das KarstadtQuelle-Umsatzziel für das Jahr 2008 von den gegenwärtig anvisierten 13 Milliarden auf Anhieb um rund sieben Milliarden auf 20 Milliarden Euro verbessern. Konkrete Gespräche mit der Lufthansa habe es jedoch noch nicht gegeben.

Der KarstadtQuelle-Konzern befindet sich zurzeit in einer intensiven Reorganisation seines Geschäftsbereichs. Von einem Teil seiner kleineren Warenhäuser sowie einiger Randbereiche hatte sich der Konzern in den letzten Wochen bereits getrennt. Nach einer Mitteilung vom Mittwoch sollen viele der kleineren Karstadtfilialen von englischen Investoren übernommen werden. Insgesamt sind im Zuge dieser Sanierungsstrategie 74 Warenhäuser an die Investorengruppe Hilco verkauft worden. Das Karstadthaus in Wismar, das vom Namensgeber Rudolph Karstadt 1881 als erstes Warenhaus dieses Namens gegründet worden war, soll entgegen den ersten Planungen nun doch im Mutterkonzern verbleiben.

Themenverwandte Artikel

Quellen