Kaiserslautern: Erneute Gewalt am Wochenende

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig Uhrzeit/Datum 11:15, 3. Apr. 2007 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Kaiserslautern (Deutschland), 03.04.2007 – Auch am ersten Aprilwochenende verzeichnete die Kaiserslauterer Polizei wieder mehrere Gewaltdelikte. Diesmal wurde in der Nacht zu Freitag ein 18-Jähriger nach eigenen Angaben von Türstehern eines Lokals zusammengeschlagen. Sein Freund wollte ihm helfen, wurde dann jedoch selbst Opfer des Schlägers. Die Polizei ermittelt in diesem Fall.

In der Nacht zu Sonntag meldeten zwei Polizisten, dass sie zusammengeschlagen worden seien. Dank der Täterbeschreibung konnten die Gewalttäter schnell gestellt werden. Einer von beiden hatte Blutflecken an der Hose, weshalb die Tatverdächtigen auf die Dienststelle mitgenommen wurden, wo sie von den Opfern identifiziert werden konnten. Gegen sie wurde eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung erstattet.

Als die Polizei in der Nacht zu Montag wegen einer Auseinandersetzung in eine Gaststätte gerufen wurde, wurden die Beamten von zwei Männern bedroht. Als die Polizei beide aufgrund ihrer Drohungen festnehmen wollte, leisteten sie heftigen Widerstand. Dabei wurde einer der Polizisten leicht verletzt. Auf der Dienststelle wurde den festgenommenen Personen Blutproben entnommen, bevor sie zum Schutz anderer und zur Ausnüchterung in einer Zelle nächtigen mussten. Ihnen droht nun ein Strafverfahren.

Quellen