Kabul: Terrorangriff von Taliban auf das Regierungsviertel

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 18:28, 18. Jan. 2010 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Das Zentrum Kabuls

Kabul (Afghanistan), 18.01.2010 – In einem gut koordinierten Angriff versuchten heute rund 20 bis 30 Taliban, den Präsidentenpalast in der afghanischen Hauptstadt Kabul und mehrere Ministerien zu stürmen. Nach stundenlangen Gefechten gelang es dann den Sicherheitskräften der Regierung, den Angriff zurückzuschlagen. Mehrere Selbstmordattentäter sprengten sich im Verlauf der Kämpfe selbst in die Luft und rissen dabei mehrere Polizisten und Sicherheitskräfte mit in den Tod. Die Bilanz des Terrorakts: neun Tote und 38 Verletzte. Der Angriff begann trotz scharfer Sicherheitsvorkehrungen, als Präsident Hamid Karzai gerade neue Mitglieder seines Kabinetts vereidigte. Nach der Zurückschlagung des Angriffs jagten 200 afghanische und Nato-Truppen weiter die sich zurückziehenden Taliban. Am Nachmittag konnte Präsident Karzai verkünden: „Die Sicherheitslage in Kabul ist wieder unter Kontrolle.“

Themenverwandte Artikel

Quellen