KSE-Vertrag von Russland ausgesetzt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 18:17, 27. Apr. 2007 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.
NATO-Mitglieder

Moskau (Russland), 27.04.2007 – Der russische Präsident Wladimir Putin hat den Vertrag über konventionelle Streitkräfte in Europa (KSE) ausgesetzt. Putin begründete dies damit, Polen und Tschechien wollten den Vereinigten Staaten erlauben, Teile des geplanten Raketenschildes bei sich zu stationieren.

Putin drohte mit einem dauerhaften Ausstieg aus dem Vertrag, falls ihn nicht alle Mitglieder der NATO unterzeichneten. Die NATO zeigte Interesse an einer Einigung mit Russland.

Quellen