Juncker besucht Japan

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 19:16, 2. Juni 2015 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Tokio (Japan), 29.05.2015 – EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker besucht im Zuge des 23. EU-Japan-Gipfels auch die japanische Hauptstadt Tokio. Dabei traf er, in Begleitung von EU-Ratspräsident Donald Tusk mit dem japanischen Ministerpräsidenten Shinzo Abe zusammen. Während der abschließenden Pressekonferenz unterstrich Juncker die Bedeutung Japans als ältesten strategischen Partner der EU in Asien. Darüber hinaus sprach er sich für einen schnellen Abschluss des Freihandelsabkommens zwischen der EU und Japan (EPA) aus, die Verhandlungen sollen bereits Ende des Jahres oder spätestens Anfang 2015 abgeschlossen sein.

Juncker forderte aber von Japan auch mehr Engagement bei der Bekämpfung des Klimawandels und man solle diese Probleme nicht auf die nächsten Generationen vertagen.

Auf dem EU-Japan Gipfel wurde eine 5-G-Vereinbarung geschlossen, welche zum Ziel hat „dem wachsenden Bedarf an drahtlosen Internet-Verbindungen gerecht werden und die laufenden Bemühungen um Schaffung eines digitalen Binnenmarkts in Europa zu ergänzen.“ Ferner wollen die EU und Japan sich im Bereich des drahtlosen Internet auf gemeinsame Standards verständigen und die Zusammenarbeit im Forschungsbereich zu vertiefen.

Gemeinsam mit EU-Ratspräsident besuchte Juncker auch den Kaiser (Tenno) Akihito von Japan und seine Frau Michiko.


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen


Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Wikinews-logo.svg   Portal:Politik

Quellen[Bearbeiten]