Jena ist dem Aufstieg ein Stück näher

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 00:58, 12. Mai 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Jena (Deutschland), 12.05.2006 – Der FC Carl Zeiss Jena, welcher erst letztes Jahr aus der Oberliga aufgestiegen ist, spielte am Samstag den 8. April vor heimischen Publikum gegen den FC St. Pauli. Durch einen 1:0-Sieg konnte der Thüringer Verein seinen zweiten Platz in der Liga verteidigen. Die ersten beiden Vereine haben die Möglichkeit, in diesem Jahr in die zweite Liga aufzusteigen. Den ersten Platz hält nach wie vor Rot-Weiss Essen.

Überschattet wurde die Begegnung durch die Aufforderung des St.-Pauli-Präsidenten an seine heimatliche Fangemeinde, nicht in den bösen Osten zu fahren, denn er meinte: „Da seid ihr nicht sicher!“ Er war am Samstag nicht in Jena, wo er gesehen hätte, wie sich die Jenaer Fans verhalten. Die 800 angereisten St.-Pauli-Fans zogen gemeinsam mit den Jenaern vom Stadtzentrum zum Stadion. Hier öffnete die Polizei den Gastspielerfanblock, um Jenaer Fans, die keine Karten erhalten konnten, noch einen Platz bieten zu können. Das Stadion war am Ende mit 11.000 Zuschauern ausverkauft. Das Spiel selbst war friedlich und wurde von allen Seiten gelobt. Nur am Abend kam es zu kleineren Sachbeschädigungen in der Stadt.

Nun steht der FC Carl Zeiss Jena noch vor acht Punktspielen. Davon sind fünf Spiele Spiele in der Regionalliga und eines das Thüringenderby gegen Erfurt. Es wird nun mit Spannung erwartet, ob es am 27. Mai in Jena eine große Aufstiegsparty geben wird. Dass Jena als Aufsteiger aber jetzt schon den zweiten Platz inne hat, nennt Präsident Rainer Zipfel „eine kleine Sensation“.

Quellen

  • Michael Ulbrich: Elfmeter.Friedlich In: Thüringische Landeszeitung 85/62. Jahrgang/2006.
  • Michael Ulbrich: „Wir bleiben ganz ruhig“. FC Carl Zeiss Jena: „Noch fünf Siege bis zum Aufstieg“, meint Holger Hasse. In: Thüringische Landeszeitung 85/62. Jahrgang/2006.
  • Thomas Czekalla: Das blau-gelb-weiße Märchen geht weiter im „Paradies“. FC Carl Zeiss: Nach dem 1:0 gegen St. Pauli haben die Jenaer den Aufstieg selbst in der Hand. In: Thüringische Landeszeitung 85/62. Jahrgang/2006.
  • tlz/tb: St.-Pauli-Fans trauern auch um die Fahne. Fanblock-Außenstelle bei der JG-Stadtmitte. In: Thüringische Landeszeitung 85/62. Jahrgang/2006.

---- Hinweis: Obige Quellen wurden von Andreas Neumann verwendet.