Japan plant bemannte Mondbasis

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.
Moon by Adam Cebula.jpg

Tanegashima (Japan), 01.03.2005 – Die japanische Raumfahrtorganisation JAXA (Japan Aerospace Exploration Agency) plant, innerhalb der nächsten 20 Jahre eine bemannte, solar-betriebene Station auf dem Mond einzurichten. Zudem arbeiten japanische Wissenschaftler daran, eine wiederverwendbare Raumfähre im Stile des US-amerikanischen Spaceshuttles zu entwickeln.

Auch die Entwicklung eines modernen und zuverlässigen Tsunami-Frühwarnsystems hat sich die JAXA aufgrund ihres großen Budgets (etwa 57 Milliarden US-Dollar) zur Aufgabe gemacht.

Im Jahr 2015 sollen die ersten japanischen Roboter mit dem Sammeln von Proben auf dem Mond beginnen.

Themenverwandte Artikel

Quellen