Internationaler Gerichtshof weist Klage Liechtensteins ab

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Den Haag (Niederlande) / Vaduz (Liechtenstein), 11.02.2005 – Vor dem Internationalen Gerichtshof (IGH) der UNO wurde die Klage Liechtensteins gegen Deutschland um beschlagnahmte Vermögenswerte für nichtig erklärt.

Als Begründung gab der IGH an, er sei für das Verfahren gegen Deutschland nicht zuständig.

Quellen