Internationale Haftbefehle gegen zwei Deutsche in Thailand vollstreckt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 13:45, 3. Jun. 2011 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Pattaya

Würzburg (Deutschland) / Pattaya (Thailand), 03.06.2011 – Die verbesserte Zusammenarbeit mit der thailändischen Einwanderungspolizei führte zur Festnahme von zwei Deutschen in Thailand; gegen sie bestehen Haftbefehle aus Würzburg wegen Betrug und Steuerhinterziehung. Nach einem Bericht der Managerzeitung vom 3. Juni des Jahres wurden beide Gesuchte bereits am 30. Mai 2011 verhaftet.

Ein wegen Betrugs gesuchter 50-Jähriger wurde in der Provinz Si Sa Ket verhaftet, ein 51-Jähriger in Pattaya. Er stand wegen Steuerhinterziehung in Höhe von 500.000 Euro auf der deutschen Fahndungsliste.

Die deutsche Botschaft in Bangkok: „Seit Wuthi Liptapallop den Chefposten bei der thailändischen Einwanderungspolizei hat, konnte die Zusammenarbeit erheblich verbessert werden, dies erleichtert die Suche nach ausländischen Kriminellen und Pädophilen“.

Die Verhafteten warten jetzt auf ihre Auslieferung nach Deutschland.

Themenverwandte Artikel

Quellen