Ilmenau ist nicht mehr das Ende der Welt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ilmenau (Deutschland), 19.12.2005 – „Ilmenau ist nicht mehr das Ende der Welt“, so ein Kommentar eines Studenten in Ilmenau, als er erfuhr, dass die Bahn weiter als zum Bahnhof fährt. Seit dem Fahrplanwechsel fahren die Bahnen der Erfurter Industriebahn auf der Linie Erfurt-Ilmenau alle zwei Stunden bis zum Haltepunkt „Ilmenau Bad“. Am Wochenende sowie an Feiertagen kann man auch bis Stützerbach fahren.

In den thüringischen Sommerferien hat die Rennsteigbahn mit Hilfe von Wagen der Erfurter Industriebahn am Wochenende schon einen Testbetrieb auf der Strecke Ilmenau-Stützerbach betrieben. Dieser scheint gut gelaufen zu sein, so dass die Bahnlinie wieder über Manebach bis Stützerbach verkehrt.

Vor fünf Jahren wurde der reguläre Bahnverkehr bis Ilmenau Bad von der Deutschen Bahn eingestellt. Bis zum Rennsteig können aber auch weiterhin nur die historische Bahn oder der Güterzug der Rennsteigbahn fahren, da die Triebwagen der Erfurter Industriebahn im Moment noch nicht über eine Zulassung auf Steilstrecken (ab Stützerbach teilweise über 6%) verfügen.

Themenverwandte Artikel

Quellen

Originäre Berichterstattung
Plume ombre.png
Dieser Artikel enthält Journalismus aus erster Hand. Siehe auch die Diskussionsseite für Details.