ICE-Halte: Wolfsburg erneut „vergessen“

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 18:27, 4. Okt. 2011 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Bahnhof Wolfsburg (Archivbild))

Wolfsburg (Deutschland), 04.10.2011 – Die Deutsche Bahn hat zum vierten Mal in diesem Jahr an einer planmäßig vorgesehenen ICE-Station in Niedersachsen nicht gehalten. Zum dritten Mal ist der Bahnhof Wolfsburg betroffen.

Der ICE 598 hätte am Samstag, dem 1. Oktober, auf der Fahrt von München nach Berlin um 17.44 Uhr in Wolfsburg halten sollen. Er durchfuhr den Bahnhof und hielt erst in Stendal. Ein Bahnsprecher machte für das Nichthalten auf der Strecke am Samstag einen Fehler im elektronischen Buchfahrplan verantwortlich, wo vorgesehene Halte den Zugführern direkt im Führerstand angezeigt würden. Der Zug war mit den falschen Zuglaufdaten unterwegs, es gilt ein Sonderfahrplan wegen einer Bahnbaustelle. Erschwerend kommt hinzu, dass das Abfahrtsignal in Wolfsburg schon geöffnet war; bei geschlossenem Hauptsignal wäre eine Durchfahrt durch eine Zwangsbremsung vermieden worden. Die betroffenen Fahrgäste konnten in Stendal aussteigen und wurden per Bus nach Wolfsburg zurückgefahren.

Zuvor hatten ICEs am 21. Juni und 18. Juli 2011 in Wolfsburg wegen gleicher Fehler und am 7. Juli 2011 in Celle nicht gehalten.

Quellen