Haßloch: Bürger gehen gegen Unterbringung Sexualstraftäter auf die Straße

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tools clipart.png Im Entstehen
Dieser Artikel wird gerade gemeinschaftlich erstellt. Beteilige dich und beachte die Artikeldiskussionsseite.

Hilf mit, diesen Artikel zu erarbeiten! Du kannst: Inhaltlich erweiternKategorisieren – Themenverwandte Artikel/Portale verlinken – Formate prüfen – Rechtschreibung prüfen


Wenn dieser Artikel fertig ist und es schon seit mehr als zwei Stunden keine größeren inhaltlichen Änderungen gab, kann er veröffentlicht werden.

Haßloch (Pfalz) (Deutschland), 04.02.2018 – Ungewohnte Aufregung im beschaulichen Haßloch: Gleich zwei Demonstrationen fanden am gestrigen Samstagmorgen dort statt. Die AfD Rheinland-Pfalz hatte eine Demonstration mit 200 Teilnehmern organisiert. Anlass war die Unterbringung eines Asylbewerbers aus Somalia, der als Sexualstraftäter vorbestraft ist. Die Kommune war mit einer Klage gegen die Unterbringung zunächst vor Gericht gescheitert. Eine Abschiebung konnte nicht erfolgen, weil der Somalier gegen die Ablehnung seines Asylantrags eine Klage eingereicht hat. Den Demonstranten stellte sich eine Gegendemonstration mit 100 Teilnehmern entgegen.


Quellen[Bearbeiten]