Großbrand zerstört Teile des Ausstellungsgeländes in Prag-Holešovice

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 13:40, 21. Okt. 2008 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Die Flammen schlugen hoch in den Nachthimmel.
Foto: Marie Kolovratníková

Prag (Tschechien), 21.10.2008 – Bei einem Großbrand in Prag wurde auf dem Ausstellungsgelände in Prag-Holešovice der linke Flügel des Průmyslový palác vollständig zerstört. Nach Angaben des Prager Primators Pavel Bém beträgt der Sachschaden bis zu einer Milliarde Tschechische Kronen (etwa 40 Millionen Euro). Der Brand brach am 16. Oktober gegen 19:13 Uhr aus. An der Bekämpfung des Feuers waren 275 Feuerwehrleute beteiligt, von denen zwei bei den Löscharbeiten leichte Verletzungen erlitten.

Der Brand entstand vermutlich durch die Explosion eines Propangasbehälters, der sich wegen der gerade stattfindenden Ausstellung Pragodent in dem Gebäude befand. Der Primator Prags, aber auch die Familie Kočka, die Teile des Objektes angemietet hat, brachten den Brand allerdings auch in Verbindung mit der Erschießung des Unternehmers Václav Kočka. Dieser war am 9. Oktober 2008 auf einem Empfang anlässlich einer Buchveröffentlichung von Jiří Paroubek, dem Vorsitzenden der ČSSD, durch den Hotelier Bohumír Ďuričko erschossen worden.

Das Gebäude war 1891 von Bedřich Münzberger und František Prášil entworfen worden. Primator Bém bezeichnete den Brand des Jugendstilgebäudes als Tragödie und kündigte an, sich für einen Wiederaufbau einzusetzen.

Weblinks

Commons-logo.svg Wikimedia Commons: Weitere Bilder, Videos oder Audiodateien zum Thema „Brand des Průmyslový palác“.

Themenverwandte Artikel

Quellen