Großbrand in Moskauer Musiktheater gelöscht

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Moskau (Russland), 27.05.2005 – In der Nacht von Donnerstag auf Freitag ist im Stanislawski- und Nemirowitsch-Dantschenko-Theater in Moskau ein Großbrand ausgebrochen. Das Feuer wurde gegen 03:35 Uhr Moskauer Zeit (01:35 Uhr MESZ) bemerkt.

Der Brand in diesem populären Musiktheater entstand nach ersten Vermutungen möglicherweise im zweiten Obergeschoss des vierstöckigen Gebäudes. Das Feuer wütete auf einer Fläche von rund 1.000 Quadratmetern und breitete sich schnell aus. Dabei wurden weite Teile des Theaters zerstört, darunter auch der Zuschauersaal des Hauses. Ein Teil des Daches stürzte ein. Der entstandene Schaden ist beträchtlich. Ersten Angaben von Theaterdirektor Wladimir Urin zufolge gab es keine Verletzten.

Die Feuerwehr war insgesamt mit 50 Löschzügen im Einsatz. Sie konnte den Brand erst nach über vier Stunden kurz nach 07:00 Uhr Ortszeit löschen. Die Löscharbeiten wurden durch starken schwarzen Rauch behindert. Als Brandursache wird ein Kurzschluss angenommen.

In dem Theater finden derzeit Renovierungsarbeiten statt. Es ist momentan geschlossen, die Wiedereröffnung war für den September 2005 vorgesehen. Für die Behebung des Schadens in dem 200 Jahre alten Gebäude werden mindestens sechs Monate veranschlagt. Im Jahr 2003 hatte bereits ein Brand Schaden angerichtet.

Dieser Brand war Teil einer ganzen Reihe von spektakulären Bränden in der russischen Hauptstadt. Mehrere wichtige Gebäude der Stadt wurden durch Feuer zerstört. So wurde im Sommer 2000 der 528 Meter hohe Fernsehturm im Norden Moskaus durch ein Feuer stark zerstört. Im März 2004 brannte neben dem Kreml die historische Ausstellungshalle „Manege“ ab.

Themenverwandte Artikel

Quellen